Kaiserin Augusta in Koblenz

Die erste Deutsche Kaiserin Augusta wurde am 30. Spetember 1811 in Weimar geboren. Durch Ihrern Gemahl Kaiser Wilhlem I., der nach dem Revolotuionswirren zum Generalgouverneur der Rheinprovinz und der Provinz Westfalen ernannt wurde, zog das Paar 1850 nach Koblenz und bewohnte dort das Koblenzer Schloss.

Prinzessin Wilhelm fühlte sich hier sehr wohl, sodass sie auch nach ihrer Krönung zur Königin von Preußen 1861 in Königsberg und späterer Deutsche Kaiserin immer wieder gerne nach Koblenz kam.
In Koblenz förderte sie viele soziale und kirchliche Projekte. Eins davon sind die Pfarrer-Kraus-Anlagen in Koblenz-Arenberg.
Bis kurz vor ihrem Tod 1890 kam immer wieder gerne nach Koblenz und bewirkte, dass diese Frau bis heute in den Gedanken und Herzen der Koblenzer geblieben ist.

Zur ihren Ehren findet seit vielen Jahren in den "Koblenzer Rheinanlagen" oder auch die "Kaiserin-Augusta-Anlagen" genannt, das Augusta-Fest statt. Mehr dazu finden Sie HIER!



Kaiserin Augusta - DAS FEST
Sonntag 07. Juni 2020
in den Koblenzer-Rheinanlagen



   © Kaiserin-Augusta 2018